SPD Königstein. Wir kümmern uns.

Wohnen

Wohnen

Wir brauchen mehr Wohnungen!

Wohnraum muss für alle Menschen verfügbar und bezahlbar sein. Das ist eine der Grundvoraussetzungen für Zusammenhalt in der Gesellschaft.

Normalverdiener*innen ist die Einlösung dieses Anspruchs in Königstein kaum noch möglich; zu hoch sind dafür Mieten und Immobilienpreise.

Die Folge: Angehörige wichtiger Dienstleistungsberufe z.B. im Handwerk, in der Erziehung und Betreuung kleiner Kinder, im Schul- und Polizeidienst, in der Pflege können zwar in Königstein Arbeit finden, nicht aber dort wohnen. Dafür sind die Mieten und Immobilienpreise zu hoch. Das verhindert Vielfalt der Milieus, fördert soziale Entmischung und sorgt für stärkere Berufspendler-Ströme.

Die Verhältnisse auf dem Wohnungsmarkt zeigen: Der Markt kann nicht alles alleine regeln. Die Politik muss hier eingreifen.

Wie setzt die SPD sich dafür ein?

  • Leerstehender Wohnraum und bebaubare Flächen werden systematisch erfasst und damit das Angebot an Wohnraum erhöht.
  • Der Bestand an stadteigenen Mietwohnungen bleibt erhalten  – und damit das Angebot im Segment bezahlbarer Mietwohnungen.
  • Projekte wie Mehrgenerationenhaus oder das Angebot der Heuckeroth-Stiftung sollen schnell umgesetzt werden.
  • Anwohnerbeiträge zum Straßenbau werden abgeschafft und die Kosten aus Gemeindesteuern bezahlt, damit für Normalverdiener*innen, die Wohneigentum besitzen, schwer kalkulierbare Risiken vermieden werden.